Jeder kennt das; Man geht an einem Restaurant vorbei und im vorbeigehen wirft man noch ein kleinen Blick auf die Karte – und was sieht man zuerst? Der Preis. „Mein Gott ist das teuer hier! Ein Schnitzel für € 20! Bei uns um die Ecke bekommt man ein Schnitzel für € 6,50“!
 Diese Aussagen sind leider sehr oft zu hören in der Gastronomie. Natürlich kann es gut sein, dass das Restaurant um „die Ecke“ ein Schnitzel für € 6,50 anbietet, aber bei der Aussage ist vieles nicht bedacht. Vielleicht Arbeitet da nur ein Koch und es ist ein kleines Restaurant mit nur einer Bedienung, außerdem ist die Qualität des Fleisches vielleicht ein sehr niedriges und die Brösel sind aus den Brötchen von gestern gemacht. Dazu kommt das man vielleicht das Fett auch schon mehrere Tage benutzt und dies einfach geschmacklich nicht durchkommt da man ja eh alles mit Sauce überschwemmt und dazu noch mit Petersilie erschlägt. Ihr merkt schon, es ist ein heikles Thema bei mir! Aber wenn ihr mich fragt, geht doch mal in das Restaurant welches das Schnitzel für € 20 serviert. Wenn man eine gute Fleischqualität bieten möchte, dieses auch noch von gesunden und glücklichen Tieren kommen soll, dann kann ein Schnitzel nicht € 6,50 kosten. Natürlich geht auch ein Teil des Betrages an das Restaurant selber, aber auch die müssen Gewinn machen. Ein kleines Rechenbeispiel: wir nehmen einen Wareneinsatz von 30% (dieser ist hoffentlich niedriger!!) dann Kostet hier alleine schon das Fleisch bei dem € 20-Schnitzel = €6! Jetzt kommt noch etwas dazu um die laufenden Kosten des Restaurants und der Mitarbeiter zu decken, ZACK ist man bei € 18, d.h. das Restaurant macht einen Gewinn von € 2 am Schnitzel! Jetzt sollte man sich vielleicht mal Gedanken machen warum so viele Restaurants, die gute Qualität liefern wollen, dafür auch angemessene Preise verlangen – zugrunde gehen.

Es ist echt schade das die Menschen, vor allem in Deutschland, so wenig Wert legen auf das Essen welches sie in Restaurants bekommen. Stattdessen beklagen sie sich und behaupten „das ist viel zu teuer!“. In anderen Ländern wie Frankreich, Italien oder auch in der Schweiz geben die Haushalte fast doppelt soviel Geld für gutes Essen aus wie in Deutschland. Meiner Meinung nach ist das die richtige Option – denn das braucht die Gastronomie. Wir müssen schauen, dass wir auch unser Essen mit Respekt behandeln, d.h. auch den angemessenen Preis dafür zu bezahlen und so auch eine gute Qualität bekommen, wie wir sie auch gerne wollen. Natürlich wird es immer Menschen geben die dieses ausnutzen, aber die Ausnahmen bestätigt ja auch die Regel.

Im Großen und Ganzen, möchte ich einfach sagen, dass man vielleicht weniger Oft in ein Restaurant gehen sollte, aber dafür sich für eines entscheidet in dem man halt etwas mehr ausgeben muss. Damit tut man sich ein Gefallen und der Umwelt damit meist auch.

Aus meiner Erfahrung heraus, kann ich behaupten, dass es viel mehr Spaß macht wenn man es sich gut gehen lässt und diese Momente dann auch mit den Liebsten genießen kann und dabei noch was gutes für die Branche macht.

Denkt mal darüber nach und schreibt mir gerne euere Kommentare.

MFG

Sascha Möckli